Joyeux Noël – French Christmas Music

Wer auf der Suche nach stimmungsvoller Weihnachtsmusik ist, die abwechslungsreich und noch nicht so abgenutzt ist, wie die hinlänglich bewährten Klassiker von Bach, Händel & Co., der sollte sich die 3-CD-Box „Joyeux Noël“ genauer ansehen. „Joyeux Noël“ enthält (zum Großteil) Kompositionen des 17.–19. Jahrhunderts, die auf traditionellen Noëls, also den beliebten französischen Weihnachtsliedern des Barocks, basieren.

Eröffnet wird das Album vom „Te Deum“ von Marc-Antoine Charpentier (ca. 1643–1704). Die Messe mit dem berühmten Intro (das Prélude ist seit Jahren die Erkennungsmelodie der Eurovision). Wie auch beim folgenden „Dixit Dominus“ und bei der weihnachtlichen „Messe de Minuit pour Noël“ überzeugt Charpentier mit mitreißenden, ausgelassenen und feierlichen Chören. Das Aradia Ensemble unter der Leitung von Kevin Mallon spielten 2003 diese durch und durch gelungenen Aufnahme ursprünglich für Naxos ein.

Die zweite CD beinhaltet die melodisch-verspielten „Six Symphonies de Noël“ von Michel Corrette (1707–1795). Sie weisen nicht nur Einflüsse der französischen, sondern auch der polnischen und italienischen Folklore auf. Die „Symphonies de Noël“ sind mehrteilige Suiten für ein kammermusikalisch besetztes Ensemble (hier wählte man ein Streichquartett mit zusätzlichen Kontrabass) und Orgel. Die einzelnen Sätze greifen auch volkstümliche Melodien auf und sind zu einer Art weihnachtlicher Noël-Potpourri (etwa: À la venue de Noël – Le Roy des cieux vient de naître -Voici le jour solennel – Adam fut un pauvre homme) zusammengefasst. Die temperamentvoll-tänzerische Einspielung des Ensembles La Fantasia unter der Leitung von Rien Voskuilen entstand 1996 und erschien ursprünglich auf Amsterdam Records.

Zum Abschluss erklingt Orgelmusik: Angefangen von den Werken von Pierre Dandrieu (1664–1733) und Jean-François Dandrieu (ca. 1682–1738), übrigens Onkel und Neffe einer Pariser Musikerfamilie über die Werke von Claude Balbastre (1724–1799) und eben Michel Corrette bis hin zu den spätromantischen Miniaturen von Alexandre Guilmant (1837–1911) und Théodore Dubois (1837–1924) fasst die CD französische Musik zur Weihnacht aus drei Jahrhunderten zusammen. Das Herzstück des Albums bilden die Kompositionen der Romantiker César Franck (1822–1890), Alexis Chauvet (1837–1871) und Alexandre Pierre François Boëly (1785–1858). Der niederländische Organist Christian Lambour spielt an der Orgel des früheren Benedektinerklosters Neu St. Johann im schweizerischen Kanton St. Gallen.

Joyeux Noël ist am 3. November 2017 bei Brilliant Classics (95569) erschienen und kann im Fachhandel erworben oder bei großen Buch- und CD-Versendern wie → amazon.de und → jpc.de (Links öffnen die jeweilige Produktseite) bestellt werden.

Weitere Infos zu Joyeux Noël sowie die komplette Tracklist findet man auf der englischsprachigen Produktseite:
http://www.brilliantclassics.com/articles/j/joyeux-noel-french-christmas-music/

Weihnachtliche Downloads von Brilliant Classics bei iTunes

Weihnachtliche Musik aus der Hause Brilliant Classics findet man als bequeme Downloads bei iTunes. Gerade wenn man keine Zeit mehr hat, um sich im Plattenladen (oder beim Versender) mit weihnachtlicher Musik einzudecken, sind die Downloads von iTunes eine praktische und klanglich einwandfreie Alternative.

Hier unsere sechs (Update) sieben Vorschläge für ein „digitales Weihnachtsfest“.

Johann Sebastian Bach: Christmas Oratorio (Weihnachtsoratorium) BWV 248
Arleen Augér · Annelies Burmeister · Peter Schreier · Theo Adam
Dresdner Kreuzchor & Philharmonie, Martin Flämig
https://itunes.apple.com/de/album/id913982018

Johann Sebastian Bach: Christmas Oratorio (Weihnachtsoratorium) BWV 248 Arleen Augér · Annelies Burmeister · Peter Schreier · Theo Adam Dresdner Kreuzchor & Philharmonie, Martin FlämigDie vorliegende, in der DDR entstandene Aufnahme des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach (1685-1750) ist (quasi) ebenso ein Dauerbrenner, wie die sechsteilige Kantaten-Sammlung selbst: Sie entstand mit der glänzendenDresdner Philharmonie und dem Kreuzchor mit hervorragenden Solisten wie Peter Schreier, Theo Adam und der unvergleichlichen Arleen Augér. Bis zum heutigen Tag strahlt die Produktion eine unübertroffene Festlichkeit aus, die für viele einfach zu Weihnachten dazugehört.

Arcangelo Corelli – Concerti Grossi, op. 6
Musica Amphion, Pieter-Jan Belder
https://itunes.apple.com/de/album/id586937088

Musica Amphion, Pieter-Jan Belder: A. Corelli - Concerti Grossimit dem berühmten Concerto grosso No. 8 in g-Moll ‚Fatto per la notte di Natale‘.

Michel Corrette: Les six symphonies de Noël
La Fantasia & Rien Voskuilen
https://itunes.apple.com/de/album/id717171191

La Fantasia & Rien Voskuilen – Michel Corrette: Les six symphonies de NoëlFranzösische Weihnachtsmusik mit der Eleganz des Barocks und der Emfindsamkeit der Frühklassik.

Hugo Distler: Die Weihnachtsgeschichte
Thomanerchor Leipzig, Hans-Joachim Rotzsch
https://itunes.apple.com/de/album/id696799065

Thomanerchor Leipzig, Hans-Joachim Rotzsch - Hugo Distler: Die WeihnachtsgeschichteChorkunst des 20. Jahrhunderts mit dem weltberühmten Leipziger Thomanerchor.

Georg Friedrich Händel (George Frideric Handel): Messiah
The Choir of King’s College, Cambridge · Brandenburg Consort, Stephen Cleobury
https://itunes.apple.com/de/album/id661105756

Brandenburg Consort, Stephen Cleobury – G. F. Händel: MessiahFestliches Oratorium zur Weihnacht. Mit dem berühmten „Hallelujah“-Chor..

Various Composers: Carols from King’s
Choir of King’s College Cambridge, Stephen Cleobury

Brilliant Classics 9186 (CD)
https://itunes.apple.com/de/album/id584831161

Choir of King's College Cambridge, Stephen Cleobury: Carols from King'sTraditionelle englische Christmas Carols, modernere Kompositionen und beliebte Weihnachtslieder.

Various Composers: Mysterious Nativity
Les Métaboles, Léo Warynski

https://itunes.apple.com/de/album/id923433112

Les Métaboles, Léo Warynski – Mysterious Nativity: Music for choir by G. Sviridov, A. Schnittke, D. TchesnokovFaszinierende geistliche Werke von zeitgenössischen Komponisten aus Osteuropa.

Weihnachtsmusik bei Brilliant Classics (Update 2014)

Brilliant Christmas Classics 2014Ein Blick auf den Kalender verrät: In nur sechs Tagen ist Heiligabend! Die meisten Geschenke sind hoffentlich schon besorgt, da bleibt gerade noch etwas Zeit, um sich mit festlicher Musik, am besten in den preisgünstigen Editionen von Brilliant Classics, einzudecken.

Hier eine Übersicht über die aktuellen Weihnachtstitel im Programm:
Weiterlesen

Christian Lambour – Various Composers: Organ Music for Christmas

Die Callinet-Orgel in der Kirche Notre-Dame in St-Etienne – Bild von Jeanluc42 unter gemeinfreier LizenzDas französische Wort Noël bedeutet nicht nur Weihnachten (»Fête de la naissance de Jésus-Christ« so das französische Wörterbuch Larousse), es ist auch (klein geschrieben, noël) die Bezeichnung für das „Weihnachtslied“ (»Cantique spirituel en langue vernaculaire célébrant la nativité de Jésus-Christ« bzw. »Chanson populaire inspirée par la fête de Noël«) oder für eine Instrumentalkomposition über das Thema eines Weihnachtsliedes (»Pièce instrumentale écrite sur un thème de noël chanté«). Generationen von französischen Organisten haben seit dem Spätbarock diese Kunstform entwickelt und mit zahlreichen Kompositionen bereichert.
Weiterlesen