Various: Schubert Edition — Umfangreicher, repräsentativer Querschnitt aus dem Gesamtwerk

Franz Schubert (1797-1828) nimmt als Bindeglied zwischen Klassik und Romantik eine Sonderrolle unter den Komponisten ein. Franz Schubert ca. 1827 - Bild wird Anton Depauly zugesprochen, wurde früher Joseph Mähler zugeordnet [Public domain]Ausgehend von der Wiener Klassik (speziell von den revolutionären Erweiterungen Beethovenscher Prägung) experimentierte Schubert gerne mit neuen Formen und Besetzungen und griff vielen späteren Entwicklungen der deutschen Romantik vor. Dabei war er ein ungemein produktiver Komponist: Obwohl er keine 32 Jahre alt wurde, sind von ihm nahezu 1000 Werke erhalten. Während Schuberts Lieder und kleinformatige Klavierwerke bereits zu Lebzeiten einen gewissen Erfolg verbuchen konnten, blieben zahlreiche seiner zentralen Kompositionen (etwa die “Unvollendete”, die “Große Sinfonie in C-Dur” und das Streichquartett No. 14 “Der Tod und das Mädchen”) zu Lebzeiten unveröffentlicht. Sie erlangten erst posthum ihren Weltruhm und sind heute zentrale Werke der Musikgeschichte.
Weiterlesen

Various: Mozart Complete Edition (2014 Edition) — Das Gesamtwerk

Wolfgang Amadeus Mozart - Detail aus einem Gemälde von Johann Nepomuk della Croce (ca. 1780). Lizenziert unter Public DomainAls 2006 Brilliant Classics das Gesamtwerk von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) auf 170 CDs zum ersten Mal veröffentlichte, war das schon per se eine editorische Großtat: Ohne über die Möglichkeiten der Major-Labels zu verfügen, stellte das niederländische Label aus bewährten Lizenzaufnahmen und zahlreichen Eigenproduktionen mit (in Deutschland) unbekannteren, aber hochklassigen Musikern eine qualitativ hochwertige Gesamtaufnahme des Œuvres Mozarts zusammen. Die rote Mozart Complete Edition wurde ein Kritiker-Favorit und ein Verkaufserfolg: Nie zuvor (oder danach) wurde die Gesamtaufnahme eines Komponisten so häufig verkauft, nie zuvor war das Interesse breiter Hörerschichten an einer solchen Edition so groß. Ganz offensichtlich übt Mozarts Musik nach wie vor eine unvergleichliche Faszination auf die Menschen aus.
Weiterlesen

Brilliant Classics: Best Price Veröffentlichungen im September 2014

Eine Reihe von hochwertigen und besonders preisgünstigen Neuveröffentlichungen mit bekannten Klassikern der Musikliteratur und hochwertigen Samplern erscheinen demnächst bei Brilliant Classics. Sämtliche in diesem Artikel vorgestellten Titel kommen in Deutschland, Österreich und der Schweiz am 29. August 2014 (mit einer Ausnahme) in den Handel.

Andrius Puskunigis · St Christopher Chamber Orchestra, Donatas Katkus – Johann Sebastian Bach: Oboe ConcertosJohann Sebastian Bach: Oboe Concertos

Andrius Puskunigis, Oboe & Oboe d’amore
St Christopher Chamber Orchestra, Donatas Katkus
Epoche: Barock | Orchesterwerke
Brilliant Classics 94991 (CD)
amazon.de | → jpc.de [VÖ. 19.9.]
EAN: 5028421949918

Bachs Cembalokonzerte sind vermutlich Transkriptionen von ursprünglich für andere Solo-Instrumente geschriebenen Konzerten. Der erste Oboist der Heidelberger Sinfoniker, Andrius Puskunigis, hat mit litauischen Spitzenmusikern einige dieser Konzerte für Oboe für die vorliegende CD rekonstruiert.

Christian Tetzlaff · Tonhalle Orchestra Zürich, David Zinman – Ludwig van Beethoven: Violin Concerto · Romances for Violin and OrchestraLudwig van Beethoven: Violin Concerto · Romances for Violin and Orchestra
Christian Tetzlaff, Violine
Tonhalle Orchestra Zürich, David Zinman
Epoche: Wiener Klassik | Orchesterwerke
Brilliant Classics 94857 (CD)
amazon.de | → jpc.de
EAN: 5028421948577

Das beliebte Violinkonzert op. 61 und die zwei Violinromanzen opp. 40 & 50 von Ludwig van Beethoven in einer superben Einspielung des Tonhalle Orchester Zürich unter David Zinman mit dem Solisten Christian Tetzlaff. Die Aufnahmen entstanden im Rahmen ihres von der Kritik gefeierten Beethoven-Zyklus.

Yefim Bronfman · Tonhalle Orchestra Zürich, David Zinman – Ludwig van Beethoven: Complete Piano ConcertosLudwig van Beethoven: Complete Piano Concertos
Yefim Bronfman, Klavier
Tonhalle Orchestra Zürich, David Zinman
Epoche: Wiener Klassik | Orchesterwerke
Brilliant Classics 94856 (3CD)
amazon.de | → jpc.de
EAN: 5028421948560

Im Rahmen des von der Kritik als ›beste digitale Einspielung auf modernen Instrumenten‹ gefeierten Beethoven-Sinfonien-Zyklus des Tonhalle Orchester Zürich unter David Zinman entstand auch die vorliegende Einspielung sämtlicher Klavierkonzerte Beethovens mit dem bekannten Pianisten Yefim Bronfman.

Weiterlesen

“Caspar Joseph Mertz: Barden-Klänge” von Graziano Salvoni bei »Gitarre & Laute« besprochen

Graziano Salvoni – Caspar Joseph Mertz: Guitar Music Vol.1 - Barden-KlängeCaspar Joseph Mertz (früher häufiger auch Johann Kaspar Mertz, 1806–1856) war zunächst in seiner Heimatstadt Pressburg und ab 1840 in Wien ein bekannter Gitarrist, der im Zuge des Genie-Kults der Romantik auch schon als “Beethoven der Gitarre” oder “Mozart der Gitarre” bezeichnet wurde. Ironischerweise blieben seine eigenen Kompositionen zu Lebzeiten weitgehend unbeachtet und wurden erst im 20. Jahrhundert wiederentdeckt.

Der italienische Gitarrist Graziano Salvoni hat sich auf nunmehr zwei Alben dem vernachlässigten und  lange Zeit als minderwertig angesehenem Œuvre Mertz’ angenommen. Die erste Veröffentlichung dieser Reihe mit den “Barden-Klängen” wurde nun auf der renommierten Fachseite “Gitarre & Laute Online” von Maximilian Trapp vorgestellt.
Weiterlesen

Various: Bach Complete Edition (2014 Edition) — Das Gesamtwerk

Die Bach Complete Edition war im Jahr 2000 die erste enzyklopädische Box von Brilliant Classics. Johann Sebastian BachDie erste Auflage der preisgünstigen Gesamtausgabe der Werke von Johann Sebastian Bach (1685-1750) umfasste 160 CDs und kam noch in klassischen Jewel Cases und war entsprechend umfangreich, sowohl vom Platzverbrauch als auch von Gewicht. Der Preisbrecher war der erste große ‘internationale’ Erfolg des niederländischen Labels, nicht nur weil Musikfreunde weltweit das umfangreiche Gesamtwerk Bachs zum ersten Mal bezahlbar erwerben konnten, sondern weil sachkundige Kritiker schnell feststellten, dass die Box auch interpretatorisch überzeugte und mit den vergleichbaren Produkten (die mittlerweile längst wieder vom Markt genommen sind) konkurrieren konnte. Mit dieser seinerzeit erstmals im großen Format angewandten, extrem verbraucherfreundlichen Budget-Preisgestaltung sollte Brilliant Classics die Klassik-CD-Landschaft nachhaltig verändern.
Weiterlesen

Brilliant Classics: Neuheiten im September 2014

Brilliant Classics LogoJeden Monat erscheinen bei Brilliant Classics hochkarätige Neuproduktionen, interessante Wiederveröffentlichungen, Lizenzaufnahmen und enzyklopädische Sammler-Editionen. Auch dieses Mal informiere ich in meinem Neuheiten-Artikel kurz über alle kommenden Neuheiten. Sämtliche in diesem Artikel vorgestellten Titel kommen in Deutschland, Österreich und der Schweiz am 29. August 2014 in den Handel.

Eine Auswahl der hier vorgestellten Titel wird im Laufe der folgenden Wochen ausführlich im Blog vorgestellt werden.
Weiterlesen

David Brutti & Filippo Farinelli – Various Composers: Entartete Musik — Works For Alto Saxophone And Piano

Entartete Musik - „Entartete Musik“ - Bild von Voix Etouffées - Eigenes Werk. Lizenziert unter Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0Die Nationalsozialisten prägten in den 1930er Jahren den Begriff “Entartete Musik” (analog zur “Entarteten Kunst”). “Entartet” war für sie vor allem die musikalische Moderne, die mit ihrem kosmopolitischen Ansätzen und dem Aufbrechen der Tonalität der rückwärtsgewandten Ideologie und dem bizarr klassizistisch-verklärenden Ästhetik-Empfinden der Nazis widersprach und (selbstredend) Werke von “nicht-arischen” Komponisten (und hier insbesondere die jüdischen), deren Schaffen sie als minderwertig einstuften.
Weiterlesen

Michele d’Ambrosio – Alfredo Casella: Complete Piano Music

Alfredo CasellaDie im höchsten Maße eklektizistische Musik von Alfredo Casella (1883-1947) vereint auf den ersten Blick widersprüchliche Einflüsse – Rückgriffe auf barocke Formen, Neoklassizismus, Spätromantik, Zwölftonmusik und Polytonalität – zu einer modernen, aber bemerkenswert italienischen Musik, fernab von allen Klischees, die man mit italienischer Musik (jenseits des Barocks) verbindet. Obwohl seine Musik sicher für ein breiteres, aufgeschlossenes Publikum geeignet wäre, bleibt Casellas Œuvre außerhalb Italiens leider weitgehend unbeachtet.
Weiterlesen

Volle Punktzahl für “Alfredo Casella: Complete Piano Music” im Musikblog »The Listener«

Michele d'Ambrosio - Alfredo Casella: Complete Piano MusicDie im höchsten Maße eklektizistische Musik von Alfredo Casella (1883-1947) vereint auf den ersten Blick widersprüchliche Einflüsse – Rückgriffe auf barocke Formen, Neoklassizismus, Spätromantik, Zwölftonmusik und Polytonalität – zu einer modernen, bemerkenswert italienischen Musik. Speziell Casellas Klaviermusik reflektiert den Rückgriff auf die von ihm als “italienische Tugenden” definierten Charakteristika: Pracht, Strenge, Kürze, Einfachheit, innere Balance, Lebendigkeit und die unermüdliche Suche nach Neuem.
Weiterlesen

Jeroen van Veen (u. a.) – Jacob Ter Veldhuis: Complete Solo Piano Music · Views from a Dutch Train · Piano Concerto No. 2 ‘Sky Falling’

Der hierzulande wenig bekannte niederländische Komponist Jacob Ter Veldhuis (*1951), Künstlername ‘Jacob TV’, bezeichnet seine bewusst tonal gehaltene Musik als “Avant-Pop”. Darin verarbeitet er Einflüsse der Minimal Music, der Neuen Musik und Elemente zeitgenössischer Popmusik zu einer sehr eigenen Klangsprache. Bei manchen Kompositionen verwendet er Audio-Schnipsel aus US-amerikanischer TV-Werbung oder Nachrichtensendungen, die dann gemeinsam mit Rhythmus und Musik zu Klangcollagen zusammengefügt werden.
Weiterlesen