Various: Vivaldi Edition – Umfangreicher Querschnitt aus dem Gesamtwerk Antonio Vivaldis

Antonio Vivaldi - By François Morellon la Cave (de.wikipedia and fi.wikipedia) [Public domain]Antonio Vivaldi (1678-1741) gehört heute zu den beliebtesten Komponisten weltweit. Dabei fußte sein moderner Ruhm lange Zeit auf einem einzigen Werk, den “Vier Jahreszeiten”. Ironischerweise waren “Le quattro stagioni” bis in die 1950er Jahre nahezu unbekannt, heute zählt man mehr als 1000 Veröffentlichungen des Zyklus.

Die Erkenntnis, dass Vivaldi weitaus mehr als diese vier Konzerte geschrieben hat und dass er von seinen Kollegen (insbesondere von Pisendel und Bach) bewundert wurde, setzt sich langsam auch im Bewusstsein breiterer Hörerschichten durch. Der ‘rote Priester’, so der Spitzname wegen seiner auffälligen Haarfarbe, war ein überaus produktiver Komponist. Heute sind fast 50 Opern, über 50 geistliche Vokalwerke, mindestens 90 Sonaten und über 500 Konzerte aus seinem OEuvre bekannt, das möglicherweise noch weitaus umfangreicher war. Viele Werke gelten bis heute als verschollen.
Weiterlesen

Il Rossignolo – Georg Philipp Telemann: Virtuoso

Georg Philipp Telemann - Portrait von Valentin Daniel Preisler [Public domain]Der Magdeburger Georg Philipp Telemann (1681-1767) war ein äußerst fleißiger und zu Lebzeiten äußerst erfolgreicher Komponist. Sein Ruhm übertraf zu Lebzeiten den seines Zeitgenossen (und Freundes) Johann Sebastian Bach, trotzdem wird sein Werk bis zum heutigen Tag weitaus weniger gewürdigt, als das seiner bekannten Zeitgenossen Bach, Händel oder Vivaldi. Die “systematische Diffamierung” (so formuliert es die → Wikipedia treffend) im 19. Jahrhundert, bei der man Telemann man mangelnde Ernsthaftigkeit und repetitive Stereotypen in der Musik vorwarf, belastet – gerade in seinem Heimatland – immer noch seinen Ruf und macht eine vorurteilsfreie Auseinandersetzung mit seinem Werk schwierig.
Weiterlesen

Die “Vivaldi Edition” im Musikblog »The Listener« vorgestellt

Vivaldi EditionIn wenigen Tagen erscheint bei Brilliant Classics die Vivaldi Edition. Sie bietet auf 66 CDs den derzeit umfangreichsten Überblick in einer CD-Sammlung über das Schaffen des venezianischen Komponisten Antonio Vivaldi (1678-1741). Eine breite Auswahl an Konzerten, Kammermusik, Opern und geistlichen Werke und Opern in Aufnahmen von weltweit anerkannte Barock-Experten ersten Ranges wie Federico Maria Sardelli, Rinaldo Alessandrini und vor allem Federico Guglielmo und sein Orchester L’Arte dell’Arco sorgen nicht nur für Quantität, sondern allerhöchste Qualität.
Weiterlesen

Costantino Mastroprimiano – Charles-Valentin Alkan: Solo Piano Music

Charles-Valentin Alkan – Pastellportrait Alkans von Edouard Dubufe (1820–1883) [Public Domain]Der Franzose Charles Valentin Alkan (1813–1888) war einer der bekanntesten Meisterpianisten des 19. Jahrhunderts. Zu seinen Rivalen gehörten Frédéric Chopin, Franz Liszt und Sigismund Thalberg, die allesamt mit spektakulären Konzerten um die höchste Gunst beim Pariser Publikum buhlten. So erfolgreich Alkan in seiner aktiven Karriere als virtuoser Pianist war, so unbeachtet blieben lange Zeit seine eigenen Kompositionen. Dies mag, zumindest in Deutschland, teilweise einer ablehnenden Kritik Schumanns (und einer allgemeinen Skepsis gegenüber französischen Komponisten im Deutschland des 19. Jahrhunderts) geschuldet sein, wohl aber insgesamt dem Umstand, dass Alkans Musik neben den damals üblichen spieltechnischen Höchstschwierigkeiten auch kompositorische Neuerungen vorwegnimmt, die erst viel später vom reifen Liszt durchgesetzt werden sollten.
Weiterlesen

Brilliant Classics: Neuheiten im November 2014

CD - Image by Arun Kulshreshtha (Own work) [CC-BY-SA-2.5 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5)]Jeden Monat erscheinen bei Brilliant Classics hochkarätige Neuproduktionen, interessante Wiederveröffentlichungen, Lizenzaufnahmen und enzyklopädische Sammler-Editionen. Auch dieses Mal informiere ich in meinem Neuheiten-Artikel kurz über alle kommenden Neuheiten. Sämtliche in diesem Artikel vorgestellten Titel kommen in Deutschland, Österreich und der Schweiz am 31. Oktober 2014 in den Handel.

Eine Auswahl der hier vorgestellten Titel wird im Laufe der folgenden Wochen ausführlich im Blog vorgestellt werden.
Weiterlesen

Gérard Abiton – Manuel Ponce: Complete Guitar Music

Manuel Ponce (1882–1948) gilt als Begründer der mexikanischen Nationalmusik. Bereits in sehr jungen Jahren galt er als musikalisches Wunderkind, komponierte mit acht Jahren sein erstes Stück und wirkte in seiner Heimatstadt Fresnillo (in der Provinz Zacatecas) als Organist. Als er Anfang des 20. Jahrhunderts auf das Konservatorium in der Hauptstadt eintrat, galt er bereits landesweit als guter Komponist und Pianist. Seinen letzten Schliff holte er sich in Europa, zuerst in Bologna (1904), dann in Berlin (1907/1908). Nach seiner Rückkehr in seiner Heimat wirkte er bis in die 1920er Jahre am Konservatorium, bevor er noch einmal nach Europa ging, wo er 1922 Schüler von Paul Dukas wurde. In Europa lernte Ponce auch den charismatischen Gitarristen Andres Segovia kennen, mit dem er ein Leben lang eng befreundet bleiben sollte.
Weiterlesen

Bach Complete Edition – erstmalig als digitaler Download

Endlich! Brilliant Classics vermeldet voller Freude und nicht ganz ohne Stolz, dass die Bach Complete Edition zum ersten Mal komplett digital (in zehn Volumen) veröffentlicht wird. Ab sofort kann diese einzigartige Sammlung zu einem Sonderpreis exklusiv bei iTunes unter http://completebach.albumpage.cc/ vorbestellt werden.

Complete Bach Edition bei iTunes (vor)bestellen

Brilliant Classics: Neuheiten im Oktober 2014

Brilliant Classics Logo 500pxJeden Monat erscheinen bei Brilliant Classics hochkarätige Neuproduktionen, interessante Wiederveröffentlichungen, Lizenzaufnahmen und enzyklopädische Sammler-Editionen. Auch dieses Mal informiere ich in meinem Neuheiten-Artikel kurz über alle kommenden Neuheiten. Sämtliche in diesem Artikel vorgestellten Titel kommen in Deutschland, Österreich und der Schweiz am 10. Oktober 2014 in den Handel.

Eine Auswahl der hier vorgestellten Titel wird im Laufe der folgenden Wochen ausführlich im Blog vorgestellt werden.
Weiterlesen

Brilliant Classics goes Vinyl

Mit großer Freude kann ich an dieser Stelle verkünden, dass noch dieses Jahr, genauer gesagt im November, die ersten drei Vinyl-Veröffentlichungen von Brilliant Classics in den Läden stehen werden.

Zum Auftakt eines hoffentlich schnell wachsenden Brilliant-Classics-Vinyl-Katalogs werden drei Alben des niederländischen Pianisten Jeroen van Veen veröffentlicht. Bei allen drei Veröffentlichungen handelt es sich um Doppelalben, die auf 180 gr. Vinyl gepresst werden. Im Einzelnen handelt es sich um die (bereits als CD veröffentlichten) Alben “Arvo Pärt: Für Anna Maria – Piano Music”, “Simeon ten Holt: Canto Ostinato for Solo Piano” und “Ludovico Einaudi: Piano Music”.

 

 

 

Alte Schätzchen, neu aufgelegt: Dvořák · Mendelssohn · Saint-Saëns

Brilliant Classics Logo 500pxZu den Erfolgsgeheimnissen von Brilliant Classics gehörten von Anfang an die preisgünstigen Wiederveröffentlichungen bewährter Aufnahmen in Lizenz renommierter Labels. In den letzten Jahren hat der Anteil an Eigenproduktionen bei Brilliant Classics deutlich zugenommen – nur so sind interessante Veröffentlichungen mit Material abseits des üblichen Katalogs möglich – dennoch werden Monat für Monat nach wie vor interessante (und teilweise lange vergriffene) Aufnahmen wiederveröffentlicht.

Als Beispiel für die hochwertigen “Alten Schätzchen”, die man jetzt (wieder) im Brilliant-Classics-Programm findet, stelle ich hier drei hervorragende Doppel-CDs mit romantischen Highlights von Dvořák, Mendelssohn und Saint-Saëns vor.
Weiterlesen