Various Composers: Stabat Mater

Die Sixtinische Madonna von Raffael aus dem Jahr 1512/1513Die Marienverehrung im katholischen Europa rückte den Text des mittelalterlichen Gedichts „Stabat mater dolorosa“ nach und nach in den Mittelpunkt der Musik. Die Mutterliebe zu Gottes Sohn symbolisierte für die Gläubigen eine Verbindung zwischen dem Göttlichen und dem Irdischen. Seit der Renaissance vertonten zahlreichen Komponisten, zunächst in Italien und Spanien, bald schon aus ganz Europa, das Gedicht (dessen Autorschaft bis heute ungeklärt ist) über den Schmerz der Mutter Jesu um ihren gekreuzigten Sohn.

Neben der Totenmesse „Requiem“ ist das „Stabat mater“ bis heute der am häufigsten vertonte religiöse Text.
Weiterlesen

Daniel Justin · Thomas Leech · Leeds Cathedral Choir, Benjamin Saunders – Arvo Pärt: Choral Music · Organ Music

Arvo Pärt - By Woesinger (Arvo Part) [CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0) or CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)]Der estnische Komponist (mit Wohnsitz in Berlin) Arvo Pärt (*1935) ist am 11. September 2015 80 Jahre alt geworden. Pärt ist unbestritten einer der wichtigsten lebenden Komponisten, obwohl (oder gerade weil) seine Tonsprache sich nicht in die herkömmlichen Raster der zeitgenössischen Musik einfügen lässt. Pärt nennt seine Kompositionstechnik „Tintinnabuli-Stil“. Der Begriff ist abgeleitet vom lateinischen Wort für Schelle „Tintinnabulum“, womit er auf das „Klingeln“ des Dreiklangs anspielt, ein zentraler Bestandteil seines ganz eigenen Sounds.
Weiterlesen

Brilliant Classics: Neuheiten im September 2015

Brilliant Classics Logo 500pxJeden Monat erscheinen bei Brilliant Classics hochkarätige Neuproduktionen, interessante Wiederveröffentlichungen, Lizenzaufnahmen und enzyklopädische Sammler-Editionen. In diesem Artikel informiere ich kurz über alle kommenden Neuheiten.

Sämtliche in diesem Artikel vorgestellten Titel kommen in Deutschland, Österreich und der Schweiz am 4. September 2015 in den Handel.
Weiterlesen

Les Métaboles, Léo Warynski – Mysterious Nativity: Music for choir by G. Sviridov, A. Schnittke, D. Tchesnokov

Gottesmutter von Wladimir, ein Nationalheiligtum Russlands und der russisch-orthodoxen Kirche. (Konstantinopel, um 1100)In der säkularisierten Gegenwart ist die Wiederbelebung der geistlichen Musik ein bemerkenswertes Phänomen. Zwar nimmt die Bedeutung von Religion (zumindest in weiten Teilen der westlichen Welt) im Alltag immer weiter ab, sakrale Werke finden aber nach wie vor großen Anklang, sei es, weil sie mir ihrem meditativen Grundcharakter eine Art Gegenpol zur immer schneller getakteten Welt darstellen, sei es, weil sie auf unmittelbare Weise die Sehnsucht der Menschen nach Spiritualität erfüllen. Selbst in den Jahrzehnten systematischer staatlicher Unterdrückung im Ostblock konnte man die Jahrtausende alte Tradition der geistlichen Musik nicht ganz unterdrücken. Eine der ältesten Musiktraditionen überhaupt, die wichtigste Grundlage unserer heutigen Kunstmusik, erneuert sich immer wieder neu.
Weiterlesen

Brilliant Classics goes Vinyl

Mit großer Freude kann ich an dieser Stelle verkünden, dass noch dieses Jahr, genauer gesagt im November, die ersten drei Vinyl-Veröffentlichungen von Brilliant Classics in den Läden stehen werden.

Zum Auftakt eines hoffentlich schnell wachsenden Brilliant-Classics-Vinyl-Katalogs werden drei Alben des niederländischen Pianisten Jeroen van Veen veröffentlicht. Bei allen drei Veröffentlichungen handelt es sich um Doppelalben, die auf 180 gr. Vinyl gepresst werden. Im Einzelnen handelt es sich um die (bereits als CD veröffentlichten) Alben „Arvo Pärt: Für Anna Maria – Piano Music“, „Simeon ten Holt: Canto Ostinato for Solo Piano“ und „Ludovico Einaudi: Piano Music“.

 

 

 

Brilliant Classics: Neuheiten im September 2014

Brilliant Classics LogoJeden Monat erscheinen bei Brilliant Classics hochkarätige Neuproduktionen, interessante Wiederveröffentlichungen, Lizenzaufnahmen und enzyklopädische Sammler-Editionen. Auch dieses Mal informiere ich in meinem Neuheiten-Artikel kurz über alle kommenden Neuheiten. Sämtliche in diesem Artikel vorgestellten Titel kommen in Deutschland, Österreich und der Schweiz am 29. August 2014 in den Handel.

Eine Auswahl der hier vorgestellten Titel wird im Laufe der folgenden Wochen ausführlich im Blog vorgestellt werden.
Weiterlesen

Norman Lebrecht kürt Jeroen van Veens „Arvo Pärt: Complete Piano Music“ bei Sinfini Music zum ‚Album of the Week‘

Jeroen van Veen - Arvo Pärt: Complete Piano MusicDer derzeit vielleicht renommierteste Musikkritiker weltweit, der englische Publizist Norman Lebrecht, hat in seiner Kolumne auf der Website Sinfini Music die Brilliant-Classics-Veröffentlichung „Arvo Pärt: Für Anna Maria – Complete Piano Music“ von Jeroen van Veen zum ‚Album of the Week‚ gekürt. Und nicht nur das: Mr. Lebrecht vergibt volle von 5 von 5 Punkte.

Er resümiert:

»Jeroen van Veen is the exemplary performer, assisted in four-hand pieces by Sandra van Veen. After two hearings, I found this collection indispensable

Die vollständige Besprechung findet man → hier.

Die Doppel-CD Arvo Pärt: Für Anna Maria – Complete Piano Music von Jeroen van Veen ist am 1. November 2013 auf Brilliant Classics (9452) erschienen und kann im Fachhandel erworben oder bei großen Buch- und CD-Versendern wie → amazon.de und → jpc.de (Links öffnen die jeweilige Produktseite) bestellt werden.

Streaming-Tipp: Jeroen van Veen – Arvo Pärt: Complete Piano Music

Beim niederländischen Klassik-Sender Radio 4 NL kann man derzeit die Brilliant-Classics-Veröffentlichung „Arvo Pärt: Für Anna Maria – Complete Piano Music“ von Jeroen van Veen vollständig im Streaming anhören. Das Angebot ist nur eine begrenzte Zeit abrufbar.

Einfach auf das Cover unten ↓ klicken und auf der sich öffnenden Seite mit der  Play-Taste ► den Player starten.

Jeroen van Veen - Arvo Pärt: Complete Piano Music

Die Doppel-CD Arvo Pärt: Für Anna Maria – Complete Piano Music von Jeroen van Veen ist am 1. November 2013 auf Brilliant Classics (9452) erschienen und kann im Fachhandel erworben oder bei großen Buch- und CD-Versendern wie → amazon.de und → jpc.de (Links öffnen die jeweilige Produktseite) bestellt werden.

Jeroen van Veen – Arvo Pärt: Complete Piano Music

Arvo Pärt - By Woesinger [CC-BY-SA-2.0 (http://bit.ly/CC_BY_20)]Der estnische Komponist Arvo Pärt (*1935) gilt als einer der bedeutendsten lebenden Komponisten Neuer Musik. Nach frühen neoklassizistischen und seriellen Kompositionsphasen, legte er zwischen 1968 und 1976 eine lange schöpferische Pause ein. Als er 1976 dann das Klavierstück “Für Alina” veröffentlichte, hatte er eine eigene, sehr reduzierte Klangsprache entwickelt, die fortan für sein OEuvre prägend sein sollte. Er nannte sie “Tintinnabuli-Stil” abgeleitet vom lateinischen Wort für Glöckchenspiel (‚Tintinnabulum‘). Damit spielte er auf das “Klingeln” des Dreiklangs an, der eine zentrale Rolle in dieser Kompositionstechnik hat. Mit dem Stilwechsel kam der internationale Durchbruch: Heute gehört Pärt zu den weltweit populärsten Komponisten, der auch breite Hörerschichten für sich gewinnen konnte, die üblicherweise zeitgenössische Werke eher meiden. Seine schlichte, ungemein suggestive und introvertierte Musik erfüllt die elementare Sehnsucht nach Ruhe und Spiritualität in einer immer schneller und komplexer werdenden Zeit.
Weiterlesen

Zwei interessante Podcasts bei WDR 3 zu Brilliant-Classics-Veröffentlichungen

WDR 3 (Logo)Es kommt gar nicht so häufig vor, dass sich deutsche Kulturradios gleich zweimal hintereinander mit Brilliant-Classics-Veröffentlichungen beschäftigen, aber genau das ist jetzt beim Kölner Sender WDR 3 geschehen: An zwei aufeinanderfolgenden Tagen wurden in der Sendung „WDR 3 Tonart“ zwei (relativ) aktuelle Brilliant Classics CDs ausführlich vorgestellt.
Weiterlesen