Best of 2017: Top 10 Releases

Alkan Edition

Charles Valentin Alkan (1813–1888) war einer der bedeutendsten Meisterpianisten des 19. Jahrhunderts. Als junger Pianist wurde Alkan in einem Atemzug mit Liszt und Thalberg genannt, doch der Der scheue Alkan zog sich mehrfach völlig aus der Öffentlichkeit zurück. Sein Ruhm verblasste schnell. Auch kompositorisch blieb er weitgehend unbeachtet. Ein Großteil seiner technisch anspruchsvollen Kompositionen blieb zu Lebzeiten unveröffentlicht. Er komponierte „für die Schublade“. Dabei nimmt seine Klaviermusik in vielerlei Hinsicht die spieltechnischen und kompositorischen Neuerungen Liszts vorweg. Nur dank dem Engagement engagierter Interpreten erhält Alkans Werk in jüngerer Vergangenheit die Anerkennung, die es verdient.

Die Alkan Edition bietet auf 13 CDs einen umfassenden Überblick über das weitgehend unbekannte und zu Lebzeiten unveröffentlichte Werk des Franzosen. Im Mittelpunkt stehen seine wichtigsten, hoch virtuosen Klavierwerke. Ergänzt wird die Sammlung durch die beiden Klavierkonzerte, ausgewählte Kammermusik und einige Orgelwerke. Sie belegt, dass hinter der hoch virtuosen Fassade seiner Werke eine erstaunliche kompositorische Tiefe und Originalität steckte. Die in der Box zusammengefassten Aufnahmen wurden ausnahmslos von ausgewiesenen Alkan-Experten (und Exponenten der internationalen Alkan-Gesellschaft) wie Vincenzo Maltempo, Mark Viner, Alessandro Deljavan und Kevin Bowyer gespielt. Ohne jeden Zweifel ist die Alkan Edition eine längst überfällige Werkssammlung auf höchstem Niveau eines der meist unterschätzten Komponisten des 19. Jahrhunderts.

Die Alkan Edition ist am 3. November 2017 bei Brilliant Classics (95568) erschienen und kann im Fachhandel erworben oder bei großen Buch- und CD-Versendern wie → amazon.de und → jpc.de (Links öffnen die jeweilige Produktseite) bestellt werden.

Weitere Infos zur Alkan Edition sowie die komplette Tracklist findet man auf der englischsprachigen Produktseite:
http://www.brilliantclassics.com/articles/a/alkan-edition/

Brilliant Classics: Neuheiten im November 2017

Jeden Monat erscheinen bei Brilliant Classics hochkarätige Neuproduktionen, interessante Wiederveröffentlichungen, Lizenzaufnahmen und enzyklopädische Sammler-Editionen. Sämtliche in diesem Artikel vorgestellten Tonträger sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz ab dem 3. November 2017 im Handel erhältlich.

Wir nennen das Klassikvielfalt mit Entdeckergarantie.

Haydn Edition
Various Artists
Epoche: Wiener Klassik | Werkssammlung
Artikelnr. 95594
EAN: 5028421955940
amazon.de | → jpc.de
160-CD

Joseph Haydn (1732–1809) gehörte zu den wichtigsten und produktivsten Komponisten der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Er gilt als Vater der Sinfonie und des Streichquartetts; die von ihm etablierten Formen wirken bis in die Gegenwartsmusik. Die Haydn Edition bietet einen umfangreichen, geradezu enzyklopädischen Überblick über das Œuvre des Wiener Meisters. Die Sammlung umfasst sämtliche Sinfonien, Klaviersonaten, Streichquartette, Klaviertrios, Barytontrios, Lieder und Messen Haydns in vielfach preisgekrönten Aufnahmen. Darüber hinaus enthält sie zahlreiche Konzerte, weite Teile der Kammermusik, die acht Notturni, außerdem bedeutende Oratorien und Opern, darunter sein letztes Bühnenwerk „L’anima del filosofo“. Dies ist die lang erwartete Wiederveröffentlichung der äußerst erfolgreichen Haydn Edition aus dem Jahre 2008. Die ursprüngliche Ausgabe wurde um weitere zehn CDs auf nunmehr 160 CDs erweitert.

Alkan Edition
Various Artists
Epoche: Romantik | Werkssammlung
Artikelnr. 95568
EAN: 5028421955681
amazon.de | → jpc.de
13-CD

Charles Valentin Alkan (1813–1888) war einer der bedeutendsten Meisterpianisten des 19. Jahrhunderts; seine technisch anspruchsvollen Kompositionen blieben zu Lebzeiten weitgehend unbeachtet. Sie erhalten erst in jüngerer Vergangenheit die Anerkennung, die sie verdienen. Die Alkan Edition bietet auf 13 CDs einen umfassenden Überblick über das weitgehend unbekannte und zu Lebzeiten unveröffentlichte Werk des Franzosen. Im Mittelpunkt stehen seine wichtigsten, hoch virtuosen Klavierwerke. Ergänzt wird die Sammlung durch die beiden Klavierkonzerte, ausgewählte Kammermusik und einige Orgelwerke. Dies ist eine längst überfällige Werkssammlung eines der meist unterschätzten Komponisten des 19. Jahrhunderts, gespielt von ausgewiesenen Alkan-Experten wie Vincenzo Maltempo, Mark Viner, Alessandro Deljavan und Kevin Bowyer.
Weiterlesen

Costantino Mastroprimiano – Charles-Valentin Alkan: Solo Piano Music

Charles-Valentin Alkan – Pastellportrait Alkans von Edouard Dubufe (1820–1883) [Public Domain]Der Franzose Charles Valentin Alkan (1813–1888) war einer der bekanntesten Meisterpianisten des 19. Jahrhunderts. Zu seinen Rivalen gehörten Frédéric Chopin, Franz Liszt und Sigismund Thalberg, die allesamt mit spektakulären Konzerten um die höchste Gunst beim Pariser Publikum buhlten. So erfolgreich Alkan in seiner aktiven Karriere als virtuoser Pianist war, so unbeachtet blieben lange Zeit seine eigenen Kompositionen. Dies mag, zumindest in Deutschland, teilweise einer ablehnenden Kritik Schumanns (und einer allgemeinen Skepsis gegenüber französischen Komponisten im Deutschland des 19. Jahrhunderts) geschuldet sein, wohl aber insgesamt dem Umstand, dass Alkans Musik neben den damals üblichen spieltechnischen Höchstschwierigkeiten auch kompositorische Neuerungen vorwegnimmt, die erst viel später vom reifen Liszt durchgesetzt werden sollten.
Weiterlesen

Brilliant Classics: Neuheiten im Oktober 2014

Brilliant Classics Logo 500pxJeden Monat erscheinen bei Brilliant Classics hochkarätige Neuproduktionen, interessante Wiederveröffentlichungen, Lizenzaufnahmen und enzyklopädische Sammler-Editionen. Auch dieses Mal informiere ich in meinem Neuheiten-Artikel kurz über alle kommenden Neuheiten. Sämtliche in diesem Artikel vorgestellten Titel kommen in Deutschland, Österreich und der Schweiz am 10. Oktober 2014 in den Handel.

Eine Auswahl der hier vorgestellten Titel wird im Laufe der folgenden Wochen ausführlich im Blog vorgestellt werden.
Weiterlesen